Junge Union kritisiert Diffamierung deutscher Fußballfans

am 22. Juni 2012.

Offener Brief an „infogruppe rosenheim“ - Deutsche Fußballfans repräsentieren einen aufgeklärten Patriotismus

© Klaus-Peter Adler - Fotolia.comDie Junge Union (JU) in Stadt und Landkreis Rosenheim kritisiert in einem offenen Brief an die „infogruppe rosenheim“ deren Diffamierung der deutschen Fußballfans bei der laufenden Europameisterschaft deutlich. „Eine Beschimpfung großer Teile unserer Bevölkerung, die der DFB Elf begeistert zujubeln, als „nationalistische Idioten“ ist für uns nicht hinnehmbar“, so erklärten die JU-Chefs aus Rosenheim Stadt und Land, Daniel Artmann und Christian Müllers, sowie JU Deutschlandrat Florian Gerthner aus Neubeuern.

Die „infogruppe rosenheim“ hatte vor einigen Tagen unter dem Motto „Die Nacht der lebenden Idioten“ einen Filmabend mit den „schönsten Niederlagen der deutschen Nationalmannschaft“ als „antinationalistischen Kontrapunkt“ zum EM-Finale angekündigt. Die Junge Union hingegen sieht in den sympathischen Auftritten der DFB-Elf ein Symbol für ein modernes und weltoffenes Deutschland. „Wenn der Brannenburger Lars Bender auf Vorlage des Deutschtürken Mesut Özil das vielumjubelte Siegtor im letzten Vorrundenspiel schießt, dann ist der Fußball ein Vorbild für gelungene Integration in Deutschland!“, so die JU-Chefs Artmann und Müllers. Deutschlandrat Gerthner ergänzte, dass die Nationalmannschaft sich auch abseits des Fußballplatzes ohne Skandale äußerst sympathisch präsentiere und wir deswegen zu Recht stolz auf diese Elf sein können.

Die „infogruppe rosenheim“ hatte in ihrer Pressemeldung ebenfalls die schwarz-rot-gold tragenden deutschen Fans, insbesondere bei der Heim-WM 2006, kritisiert. Hierzu merkte die Junge Union an: In der Wahrnehmung großer Teile unserer Bevölkerung steht die Fußballweltmeisterschaft 2006 für einen aufgeklärten Patriotismus in Deutschland, der unserem Land nur gut tut. Die deutsche Flagge ist dabei ein Symbol der nationalen Identität und die Beflaggung von öffentlichen und privaten Räumen besonders zur Fußball-EM Ausdruck der Verbundenheit zu unserer Heimat.

Es gibt vielerlei Gründe, stolz auf unser Vaterland zu sein. Deutschland erfährt aus aller Welt Bewunderung für seine Errungenschaften, sei es in der Wirtschaft, der Kultur, im sozialen oder politischen Bereich. Wir sind erfolgreiches Exportland und die deutsche Innovationskraft ist weltberühmt. Patriotismus ist daher auch ein Ausdruck der Wertschätzung dessen, was unser Land und seine Bürger in den vergangenen Jahrzehnten erreicht haben. Die Junge Union begrüßt daher ausdrücklich, dass die Menschen in Deutschland ihrem Nationalgefühl Ausdruck verleihen, insbesondere in Bezug auf die Unterstützung der deutschen Mannschaft bei der laufenden Europameisterschaft.

 

 

JU Rosenheim-Stadt

Du willst uns näher kennenlernen und bei unseren Aktivitäten dabei sein?

Werde aktiv - mach mit! Wir freuen uns über neue Mitglieder. Mehr Infos ...

JU Landesversammlung

landesversammlung-2012-small

Rückblick rund um die JU Bayern Landesversammlung 2012 in Rosenheim / Bad Aibling.

Alle Infos ...